16. Februar 2021

FRÖBEL Alaaf - so ganz ohne Karneval geht es nicht

Auch der Karneval ist in diesem Jahr anders als sonst. Doch etwas feiern wir natürlich trotzdem!

Köln ohne Karneval? Das ist für die Allermeisten eine sehr traurige Vorstellung. Daher wollten wir trotz oder vielleicht auch gerade wegen der aktuellen Lage den Kindern zumindest ein Stück weit Normalität ermöglichen und unseren Brauchtum pflegen.
Getreu dem diesjährigen Sessionsmotto „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ haben wir dazu natürlich auch mit den Kindern zuhause gefeiert: digital wurde sich verkleidet, gesungen und getanzt!

FRÖBEL-Zoch 2021

Nachdem pandemiebedingt auch die Schull- und Veedelszöch am Karnevalssonntag in diesem Jahr abgesagt werden mussten, entstand die Idee eines gemeinsamen, digitalen Umzugs - mit dem Motto passend zu unserem Jahresthema „Die Welt gehört in Kinderhände“. Schnell waren viele Einrichtung mobilisiert und haben - ganz coronakonform in den jeweiligen Gruppensettings und mit entsprechendem Abstand- Karnevalsumzüge veranstaltet.

Natürlich haben auch wir an dieser schönen Aktion teilgenommen. Unter dem Motto „Hotel St. Peter hat geöffnet“ möchten wir auf die Wichtigkeit von Insektenhotels aufmerksam machen. Mit Insektenhotels können wir Insekten schützen und beobachten, da es ihnen Nist- und Überwinterungshilfen bietet. Die Kinder bastelten fleißig ihre Kostüme als Insekten wie Schmetterlinge, Marienkäfer und Bienen und auch die dazugehörigen Insektenhotels durften für unsere „Stammgäste“ natürlich nicht fehlen.

Die kurzen Videosequenzen der einzelnen Umzüge wurden dann aneinandergereiht, sodass ein schöner FRÖBEL-Zoch entstanden ist. Am Karnevalssonntag pünktlich um 11.11 Uhr ging dieser online. Hier gelangen Sie zum FRÖBEL-Artikel und Video. Entdecken Sie uns?
Am Rosenmontag haben wir uns diesen Zoch mit allen Kindern angeschaut und eine jecke Zeit gehabt!

Rosenmontagszoch im Miniaturformat

Und nicht nur FRÖBEL hat einen alternativen Zoch auf die Beine gestellt, sondern auch das Festkomitee Kölner Karneval und das Hänneschen-Theater zeigten im Karnevalsmuseum den Rosenmontagszug im Miniaturformat. Dort entstand in liebevoller Handarbeit der ausgefallenste Rosenmontagszoch mit 177 Puppen und einer Länge von 32 Metern.
Auch diesen haben wir am Rosenmontag gemeinsam mit den Kindern angeschaut und uns dabei an vielen lustigen Figuren und detailreichen Festwagen erfreut.

 

Nun aber blicken wir hoffnungsvoll auf die nächsten Monate und sind voller Zuversicht, dass wir im nächsten Jahr wieder gemeinsam schunkeln, tanzen und lachen können - getreu dem Motto „Alles hät sing Zick“.