Unser Team

In unserem FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter erwartet Sie ein Team, das Freude daran hat, Kinder in ihren individuellen Bildungs- und Entwicklungsprozessen sensibel und respektvoll zu begleiten und zu fördern. Die Persönlichkeit Ihres Kindes, seine Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten sind maßgeblich für die Gestaltung unseres pädagogischen Alltags.

Wir verstehen uns als Partner*innen, Beobachter*innen und Entwicklungsbegleiter*innen Ihres Kindes. Seine Freude daran, die Welt zu erkunden, Fragen zu stellen und Neues zu entdecken, greifen wir täglich und individuell auf und unterstützen Ihr Kind so, die Welt verstehen zu lernen.

Über die tägliche Arbeit in unserer Einrichtung hinaus bilden wir uns regelmäßig zu aktuellen und relevanten pädagogischen Themen fort und geben dieses Wissen im Team weiter.

Team FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter

Unterschiedliche Fähigkeiten, Qualifikationen und verschiedene Persönlichkeiten im Team sind notwendig um den komplexen Herausforderungen im Kindergarten zu begegnen. Unser Team setzt sich aus Menschen verschiedener Generationen, Kulturen, Ausbildungen und unterschiedlichen Geschlechts zusammen. Eine funktionierende Zusammenarbeit aller Teammitglieder ist die Grundlage für die Qualität des Alltags.

Die Umsetzung pädagogischer Aufgaben und Ziele wird durch regelmäßige Kleinteambesprechungen, Teambesprechungen, Teamfortbildungen und Konzepttage unterstützt, die den Informationsfluss zwischen den Teammitgliedern sicherstellen und einen regelmäßigen fachlichen Austausch sowie gemeinsame Reflexionen ermöglichen.

Und wir möchten uns kurz vorstellen

Hier stellen sich alle Mitarbeiter des Kindergarten An St. Peter anhand eines Steckbriefes und einem von den Kindern gemalten Porträt kurz vor:

Stefanie Weirich

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Januar 1986

Auf welcher Ebene arbeitest du? Ich arbeite als Leitung im Büro und bin somit auf allen Ebenen.

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen: Ich bin Erzieherin und habe kurz nach meinem Anerkennungsjahr hier im Kindergarten zunächst als Teilzeitkraft angefangen. Schnell wurde ich Gruppenleitung und später dann stellvertretende Leitung und schließlich Einrichtungsleitung.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Besonders am Herzen liegt mir die Gesundheitsförderung - nicht nur die körperliche und physische, sondern auch die seelische und psychische! Jeder soll sich hier bei uns wohl fühlen. Auch die Rechte und Partizipation der Kinder sind mir sehr wichtig.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Besonders gerne bin ich in Interaktion mit den Kindern - die Gespräche und auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder zu achten. Außerdem ist es mir wichtig, den Kindern meine Freude an Büchern und Literatur zu vermitteln.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag Die Freude der Kinder und die Lebenslust. Und der Wissensdurst und die Entdeckerfreude der Kinder, die uns die Welt mit ihren Augen zeigen!
Weil wir für die Kinder eine Vorbildfunktion haben, können wir mit einer positiven Haltung den Kindern bedeutende Werte vorleben und vermitteln.

Karin Schmitz

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Ich bin seit Januar 2002 in St. Peter.

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Als Koordinatorin für Qualitätsentwicklung arbeite ich ebenenübergreifend und im Büro, hauptsächlich aber auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen
Angefangen habe ich als Erzieherin im Hortbereich und im August 2008 (nach Schließung der Horte) habe ich meine erste Kindergartenstammgruppe auf der roten Ebene übernommen.
Meine Ausbildung habe ich in Frankfurt/Main gemacht. Dort habe ich 10 Jahre bei der Stadt Frankfurt im Hortbereich gearbeitet. Anschließend bin ich für ca. 1 ½ Jahre ins Heilpädagogische Kinder- und Jugendheim Sundsacker gewechselt. Das Heim war in einzelne Häuser aufgeteilt, die über verschiedene Dörfer verteilt waren. Meine „Gruppenhaus“ mit 3-12jährigen Kindern stand im Ort Kappeln. Von dort ging ich in die katholische Kindertagesstätte St. Joseph in Köln Nippes und habe dort im Hortbereich angefangen. Nach 6 Jahren bin ich dann über eine Zeitungsanzeige in St. Peter gelandet.
Seit Herbst 2012 war ich zuerst als kommissarisch stellvertretende Leitung eingestellt und bin zum jetzigen Zeitpunkt Koordinatorin für Qualitätsentwicklung.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Willigruppe, unterstützende Leitung auf der grünen Ebene (Schwesternwohnheim), Qualitätsentwicklung/ Standards

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich entwickle sehr gerne mit Kindern zusammen kreative „Sachen“ und möchte/versuche allen Kindern ein breites Sach-/Fachwissen zu vermitteln (Ausflüge…).

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Das Besondere am Erzieherberuf und die Motivation für mich ist: mit Kindern Spaß haben und mit ihnen gemeinsam jeden Tag Neues entdecken, Neues erleben, jeden Tag neugestalten.  Zu sehen, wie sich Kinder entwickeln und neue Blickwinkel und Sichtweisen der Kinder kennenlernen.

Sabrina Alfter

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
1. August 2011

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der roten Ebene, wobei ich als stellvertretende Leitung (Koordinatorin für Netzwerkarbeit) auch viel im Büro zu erledigen habe

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Meine Ausbildung zur Erzieherin habe ich am erzbischöflichen Berufskolleg (damals Krieler Dom) 2010 abgeschlossen. Mein Anerkennungsjahr habe ich im FRÖBEL Kindergarten Tausenfüßler gemacht. Durch ein Trainee-Programm der dortigen Leitung bin ich danach nach hier gewechselt.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit, Willkommenskultur

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich mag Tage besonders gerne, wo ich eine gute Balance zwischen Arbeit im Büro habe, wo ich etwas erledigt bekomme und in der Gruppe mit den Kindern schöne (Bildungs-)Momente erlebe.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Ein gutes Team und eine gute Kommunikation untereinander sind eine wichtige Basis für den Alltag im Kindergarten. 
Und die Kinder natürlich - egal wie blöd der Tag ist, ein paar Minuten mit den Kindern und deren ehrliches Lachen genügen schon, um mich zu motivieren.

Der blaue Jan

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2012

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe Zivildienst gemacht und dann eine Erzieherausbildung gemacht. Danach habe ich dann hier angefangen.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Stammerzieher, GemüseAcker, Forschen, Waldausflüge

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich bin gerne mit den Kindern draußen -  in Bewegung und in der Natur und bringe diese den Kindern gerne nahe

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Dass jeder Tag anders ist und dass ich das Gefühl habe stetig mit den Kindern etwas Neues zu lernen

Katrin Krauß

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Juli 2016

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich bin Kinderpflegerin und nach meiner Ausbildung direkt hierhin gekommen.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Stammerzieherin, Ab 2 dabei, FRÖBEL forstet auf

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich mache besonders gerne Kreativangebote mit den Kindern

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Mich motivieren jeden Tag die glänzenden Kinderaugen zu sehen

Tabea Krämer

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2016

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene.

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe hier in der Einrichtung die praxisintegrierte Erzieherausbildung (PIA) gemacht, der blaue Jan war mein Praxisanleiter.
Außerdem kenne ich Steffi schon seit ich ein kleines Kind war - Steffi war zum Beispiel die erste Baut, die ich jemals gesehen habe!

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Stammerzieherin, Kunst und Kultur

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich bewege mich gerne mit den Kindern - vor allem für Basketball schlägt mein Herz und das Thema Gefühle mit Kindern zu thematisieren

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Das es sehr abwechslungsreich ist und man durch verschiedenen Situationen und unterschiedliche Menschen immer wieder herausgefordert wird. Und die gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern, Kindern und auch Kollegen

Nathalie Pommerich

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2018

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene.

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe im August 2018 mein Anerkennungsjahr hier gestartet und hatte dann das Glück, dass ich hier bleiben konnte.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Stammerzieherin, Kinder erleben Politik

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich lese den Kindern gerne vor und ich bin gerne mit den Kindern draußen. Und ich habe großen Spaß daran den Kindern Demokratie und Partizipation nah zu bringen und gemeinsam mit dem Team umzusetzen.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die Wertschätzung der Kinder und dass sie einem so viel zurückgeben! Außerdem ist bei uns immer etwas los und es wird nie langweilig.

Sabine Röhrig

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
September 2017

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich bin gelernte Erzieherin und nachdem ich über 14 Jahre im offenen Ganztag gearbeitet habe, wollte ich nochmal etwas Neues anfangen und bin über Steffi hier in die Einrichtung gekommen

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
FRÖBEL forstet auf und Nachhaltigkeit

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Kreativangebote

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
in die strahlenden Gesichter der Kinder zu schauen

Beck Kim

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Dezember 2019

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich komme aus Australien und habe dort das Studium Frühe Kindheit (Early Childhood Education) abgeschlossen. Ich bin nach Deutschland gekommen, weil mich das Konzept deutscher Kindergärten und vor allem das FRÖBEL-Konzept interessiert. In Australien wird das deutsche Kindergartensystem als herausragend dargestellt und viele meiner Kollegen sind vielleicht sogar etwas neidisch, dass ich hier sein kann

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Bilingualität und musikalische Früherziehung

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Besonders gefällt mir, wie selbstständig die Kinder hier sind und wie viel ihnen zugetraut wird. Das kenne ich so aus Australien nicht und das gefällt mir sehr gut.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Ich beobachte wirklich gerne wie die Kollegen mit den Kindern umgehen, um möglichst viel zu lernen.

Melanie Kaltak

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
November 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Ich arbeite auf der blauen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe meine Ausbildung an der SRH Fachschule absolviert und bin derzeit hier im Anerkennungsjahr.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Erlebnispädagogik

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Mit den Kindern lesen, erlebnispädagogische Angebote

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern sowie in ihrer Selbstwirksamkeit zu bestärken

Rachel Thompson

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
September 2018

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene, vorher war ich auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich mache jetzt gerade die praxisintegrierte Erzieherausbildung, vorher habe ich hier als „native speaker“  gearbeitet.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Ab 2 dabei, Bilingualität

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Die Sprache mit den Kindern zu erforschen und mit den Kindern auf englisch zu sprechen, zu singen und englische Bücher zu lesen

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die Kinder - besonders anzuregen, dass Kinder sich selbst entwickeln, mitbestimmen können und eigenständig sind. 

Christiane Wahl

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
April 2016

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der roten Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich bin Erzieherin.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Stammerzieherin, Haus der kleinen Forscher, Kreativangebote, musikalische Bildungsangebote

Was mache ich besonders gerne bei der Arbeit?
Singen und Basteln

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Mich motivieren jeden Tag meine lieben Kollegen und ich freue mich jeden Tag die Kinder zu sehen

Andrew

Ich bin in dieser Einrichtung seit:

März 2020


Auf welcher Ebene arbeitest du?

Auf der roten Ebene


Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:

Vor meinem Abschluss habe ich in Norwegen und Portugal studiert. In Schweden an der Universtität in Göteborg habe ich den Master in Sozialer Arbeit mit Familie und Kindern abgeschlossen. 


Meine pädagogischen Schwerpunkte:

Bilingualität 


Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:

Mit den Kindern englisch sprechen und das Englischprogramm bzw. das bilinguale Konzept hier in der Einrichtung mitgestalten


Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:

Die Möglichkeit durch unsere Arbeit Familien und vor allem die Kinder zu unterstützen

Hadi Keddo

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
September 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der roten Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:

Ich habe den staatlich anerkennten Sozialassistenzen und die praxisintegrierte Erzieherausbildung abgeschlossen.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Musikalische Bildung und Bewegung

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Gemeinsame Spiele im Kreis und Kinder zum Lachen bringen

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die tägliche Abwechslung und die Teilhabe an der Entwicklung der Kinder

 

 

Linda Tangemann

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Mai 2019

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der blauen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:

Nach meinem Studium der Sozialen Arbeit (B.A.) in Berlin, bin ich nach Köln gezogen und habe beim FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter in Köln meine erste Anstellung gefunden.


Meine pädagogischen Schwerpunkte:
musikalische Frühbildung und Bewegung, GemüseAckerdemie

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Gemeinsam mit den Kindern der roten und blauen Ebene mit Gitarrenbegleitung zu singen und auf dem Acker mit den Kindern zu gärtnern und ihnen etwas über die Natur beizubringen.


Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
dazu beizutragen das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken, zu motivieren eigenständig zu denken und zu handeln.

Julia Flick

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
seit September 2013

Auf welcher Ebene arbeitest du?
als Teilzeitkraft ebenenübergreifend

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Erzieherausbildung, vorher in einem anderen FRÖBEL Kindergarten gearbeitet

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Ich bin die Feuerwehr und helfe da aus, wo ich gebraucht werde

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Gerne bei der Arbeit: Kreatives mit den Kindern erarbeiten, lesen

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
die Kinder in ihrer Entwicklung individuell beobachten zu können, sie zu fördern und dabei zuzusehen, wie sie ihrer Fähigkeiten erweitern.

Ira Herberg

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2014

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Vor allem auf der roten Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe 2014 hier in der Einrichtung meine dreijährige praxisintegrierte Erzieherausbildung angefangen und Sabrina war meine Praxisanleitung. 2017 habe ich die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und angefangen Erziehungswissenschaft an der Uni Köln zu studieren. Neben dem Studium arbeite ich mit derzeit 16 Wochenstunden hier im Kindergarten.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Mein Schwerpunkt ist die Gestaltung unserer Homepage sowie die Fotodokumentation.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Verbunden mit meinem Schwerpunkt interessieren mich besonders digitale Medien und wie diese gemeinsam mit den Kindern entdeckt und genutzt werden können.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Natürlich die Kinder - zu sehen, wie sie die Welt entdecken und sie zu unterstützen und dabei selbst die Welt nochmal neu kennenzulernen und sich mit den Kindern gemeinsam immer wieder neue Fragen zu stellen und Lösungen zu finden.

Michelle Stallmann

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2019

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Rote Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
PIA-Praktikantin, vorher Lehramtsstudium

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Mit den Kindern malen und basteln

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
das Lächeln der Kinder macht jeden Tag zu etwas ganz besonderem und lässt mich abends zufrieden und glücklich nach Hause gehen.

Caroline Altenhofer

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der roten Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen: 
Erzieherin im Anerkennungsjahr. Während der Ausbildung zur Erzieherin habe ich noch mein Abitur gemacht.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Musikalische Erziehung, Sprachförderung, kreative Angebote

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Mit den Kindern singen und musizieren, den Forscher- und Entdeckergeist der Kinder fördern, mit den Kindern lachen

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Wenn die Kinder am Nachmittag mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause gehen. Jeder Tag ist verschieden und hält neue Herausforderungen bereit.

Madlen Masta

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der roten Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
PIA-Praktikantin, ich bin staatlich anerkannte Kinderpflegerin

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Kreativangebote, Kommunikation und Sprache, soziale Beziehungen

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Mit den Kindern lachen, basteln, draußen spielen

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Das Lächeln der Kinder zu sehen, , Man lernt jeden Tag was neues dazu, die Entwicklung der Kinder, Spaß haben und mit ihnen jeden Tag gemeinsam was neues entdecken, die Zusammenarbeit mit den Kollegen und Eltern

Paul Stauder

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der roten Ebene.

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich mache aktuell meine PIA-Ausbildung hier in der Einrichtung. Vorher habe ich in einer Grundschule im offenen Ganztag gearbeitet

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Partizipation (z.B. "Du entscheidest mit"-Projekt)

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich bin besonders gerne mit den Kindern im Bau- und Konstruktionsbereich kreativ.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Zu wissen, dass ich etwas Wichtiges hier tue und dass man jeden Tag die Fortschritte und Entwicklungen bei den Kindern beobachten kann.

Jennifer Kuster-Jürgens

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Seit April 2012

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der grünen Ebene - im U3 Bereich

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin in Wuppertal absoliviert und bin 2012 nach Kölle gezogen. 2019 war ein besonderes Jahr für mich da im August meine Tochter geboren wurde und ich geheiratet habe. Seit August 2020 bin ich wieder in Teilzeit auf der grünen Ebene.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Mein pädagagogischer Schwerpunkt liegt unter anderem in der Inklusion, ich bilde mich zur Multiplikatorin für Inklusion bei FRÖBEL weiter. 

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
U3-Kinder liebevoll, bedürfnisorientiert und empahtische im Alltag zu begleiten und sie dabei am Gruppengeschehen teilhaben zu lassen und sie in ihrer Entwicklung ganzheitlich zu unterstützen.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Mich motiviert jeden Tag in die Kita zu kommen und die Kinder zu begleiten. Und jeden Tag aufs Neue die Chance zu haben, den Tag für und mit den Kindern neu zu gestalten.

Cornelia Kauer

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Mai 2015

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe Sozialpädagogik studiert, habe die Stellenanzeige im Internet gelesen und mich beworben

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Stammerzieherin, soziale Beziehungen, die Sprache und das Kommunizieren

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit: Gerne spiele oder beobachte ich die Kinder draußen im Freien

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die Kinder!!

Stefanie Wiese (Steffi)

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Juli 2019 und seit 2015 bei FRÖBEL

Auf welcher Ebene arbeitest du?
auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich bin Kinderpflegerin in Qualifizierung zur Erzieherin

Mein pädagogischer Schwerpunkt:
Stammerzieherin, Ab 2 dabei

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Die Kinder in ihren täglichen Bewegungen begleiten und spielerisch zu neuen Herausforderungen motivieren.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Mich motivieren die glänzenden Augen und die Begeisterung bei den Kindern für alltägliche Dinge

Regina Augustin

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Juli 2017

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Meine Ausbildung zur Kinderpflegerin absolvierte ich 2009. Nach diversen anderen Jobs und Elternzeit, beschloss ich in meinem gelernten Beruf zu arbeiten.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Zahlenland und Ab 2 dabei

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich spiele gerne mit Kindern Fingerspiele und bringe sie einfach gerne in Bewegung

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die Kinder sind das besondere für mich und sie machen jeden Tag zu etwas Besonderen.

Carmen

pIch bin in dieser Einrichtung seit:
August 2019

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Im Zuge meiner externen Erzieherausbildung habe ich ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht und das hat mir sehr gut gefallen. Seit Abschluss meiner Ausbildung arbeite ich nun in Teilzeit auf der grünen Ebene.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Fokus auf die Förderung sozialer Kompetenzen

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich beobachte sehr gerne Kinder und finde dabei heraus, welche Ressourcen und Stärken sie haben.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Kinder unterstützen auf ihrem Lebensweg, also etwas Positives beitragen.

Julia Kaulard

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
September 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Grüne Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe ein Bachelorstudium in Erziehungswissenschaften absolviert und bereits neben dem Studium im U3-Bereich gearbeitet. Nun befinde ich mich am Ende meines Masterstudiums und habe den Weg zurück in die Kita gefunden.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Als meine Schwerpunkte sehe ich das Fördern von sozialen Kompetenzen und Beziehungen.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Mit den Kindern auf unterschiedlichste Art und Weise interagieren und sie bei ihren täglich neuen Entdeckungen und Herausforderungen unterstützen.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Das Besondere am Erzieherberuf (vor allem im U3-Bereich) ist für mich die Entwicklung der Kinder hautnah mitzuerleben und sie auf diesem ereignisreichen Weg in den ersten Lebensjahren begleiten zu können.

Emily Reaves

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Ich bin seit September 2008 bei An St. Peter dabei

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Ich arbeite als Teilzeitkraft als English native speaker auf der grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Meine Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin habe ich in Stuttgart an der kath. Fachschule für Sozialpädagogik absolviert.
2008 noch in Stuttgart wollte ich mich neu orientieren und suchte nach 10 Jahren Schulpädagogik nach einer neuen Herausforderung.
Damals lebte mein Lebensgefährte schon in NWR und so bewarb ich mich auch im Raum Köln/ Bonn und Düsseldorf. Durch intensive Internetrecherche stieß ich auf den Träger FRÖBEL gGmbH und war sofort von ihrem Konzept begeistert.
Und so bin ich hierher in den FRÖBRL Kindergarten An St. Peter gekommen.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Ich sehe meinen pädagogischen Schwerpunkt in der Kommunikation bzw. im Austausch mit den Kindern in der englischen Sprache. Kinder haben bei mir im alltäglichen die Möglichkeit spielerisch in eine andere Sprache ein tauchen zu können, somit erwerben sie unterschiedliche Sprachkompetenzen, so wie in ihre eigene Muttersprache und auch in die der anderen Sprache.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Mit den Kindern lachen, singen und Fingerspiele. In die Natur raus, entdecken, erforschen und staunen.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die Kinder in ihrer Entwicklung ein Stück ihres Lebenswegs zu begleiten.
Im Umgang mit den Kindern ist es mir wichtig, dass sie durch meine Interaktion mit ihnen sich geborgen fühlen und das sie spüren das ich sie so, wie sie sind wertschätze.
Kinder haben von Geburt an den Drang zu lernen, sich zu bilden und ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern sie erforschen spielerisch ihre Welt.
Diesen Drang spüre ich auch noch und mich motiviert es Kinder auf ihrem Weg mit meinen Kompetenzen und Fähigkeiten dabei zu begleiten.
Ich habe Spaß daran in englischer Sprache mit den Kindern in Kontakt zu treten, um zu erfahren und zu erleben das sie mit Freuden und Begeisterung das englische wie ein Schwamm aufsaugen und dass sie mich auch irgendwann verstehen.

Jacqueline Cardeira

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Seit November 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Ich arbeite auf der grünen Ebene im U3-Bereich.

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Meine Ausbildung zur Kinderpflegerin habe ich 2017 abgeschlossen und danach als Tagesmutter im Privathaushalt gearbeitet.
Im Jahr 2018 bin ich Mutter geworden und arbeitete neben bei ehrenamtlich in einer Kinder- und Jugendeinrichtung.
Da mein Herz aber an FRÖBEL hing, weil ich in einer FRÖBEL Einrichtung meine Ausbildung absolvierte und dies mein schönstes Jahr war wollte ich natürlich zurück zu FRÖBEL.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Meine pädagogischer Schwerpunkt liegt in der Stärkung der Selbstkompetenz und in der Sinneswahrnehmung.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich arbeitet gerne im Sinnesbereich - ob mit Naturmaterialien, Farben, Formen oder Stoffen.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag 
Die Sinne zu erforschen ist sehr spannend für Kind und Erzieher. Wenn ich dann sehe, wie die Kinder sich freuen Neues zu erforschen und zu entdecken, dann freue ich mich mit ihnen und genau das ist es was mich motiviert: jedes Lachen der Kinder schenkt Freude.

Natalie Brückner

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
Januar 2021

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Auf der Grünen Ebene

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe 2018 meinen Bachelorabschluss in Kindheits- und Familienpädagogik an der TH Köln erworben. Während des Studiums habe ich einige Praktika im Kindergarten machen können, nach dem Bachelor habe ich dann zunächst noch weiter Erziehungswissenschaften studiert und als Sozialarbeiterin gearbeitet. In der Zeit habe ich außerdem als Vertretung beim Kinderurnen im TUS Nippes gearbeitet. Und nun habe ich meine erste Festanstellung in dem FRÖBELKindergarten An St. Peter begonnen.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
Meine Schwerpunkte sind die Partizipation der Kinder am (alltäglichen) Geschehen und das Fördern sozialer und emotionaler Bedürfnisse und Kompetenzen.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Ich lasse mich gerne von den Ideen und Aktivitäten der Kinder inspirieren. Außerdem bewege und turne ich gerne mit Kindern und motiviere sie dazu, Neues auszuprobieren.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag:
Mich motiviert der Ideenreichtum der Kinder und wie unglaublich schnell sie ihre Umgebung und die Dinge lernen, entdecken, begreifen und erfragen. Die Fragen der Kinder lassen mich selbst neu nachdenken über scheinbar gewöhnliche Dinge und eröffnen neue Blickwinkel.

Natascha de Palma

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
August 2011

Auf welcher Ebene arbeitest du?
Ich arbeite in der Küche und somit ebenenübergreifend

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen:
Ich habe eine Ausbildung zur Rechtsanwaltfachangestellten. In die Einrichtung bin ich durch meine zwei Kinder gekommen.

Meine pädagogischen Schwerpunkte:
das leibliche Wohl und die Speiseplangestaltung gemeinsam mit den Kindern

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit:
Besonders gerne bringe ich den Kindern die Lebensmittel näher und die Freude und den Spaß am Essen. Außerdem bereite ich gerne mit den Kindern gemeinsam Snacks und Kleinigkeiten zu.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Die Freude der Kinder am Essen und am Zubereiten und die Ideen der Kinder

Jörg Ludwig

Ich bin in dieser Einrichtung seit:
dem 1. September 2020

Auf welcher Ebene arbeitest du? 
Ich arbeite auf der grünen Ebene (U3)

Meine Ausbildung / so bin ich hierher gekommen / Vorerfahrungen
Ich bin ausgebildeter Industriekaufmann und bin für das Studium "Soziale Arbeit (BA)" nach Köln gekommen. Meinen Zivildienst habe ich in einem heilpädagogischen Kindergarten in Osnabrück absolviert. Während des Praxissemesters habe ich in Köln-Riehl in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung gearbeitet. Und während der letzten 10 Jahre war ich Betreuer, Hausaufgabenbegleiter und Gruppenleiter im Offenen Ganztag in Hürth.

Zur Fröbelgruppe bin ich durch eine Freundin gekommen. Durch die Covid-19-Situation wurde die Stelle des Alltagshelfers ins Leben gerufen und ich fülle nun diesen Platz aus und versuche die Mehrarbeit durch die Hygienemaßnahmen den pädagogischen Mitarbeiterinnen abzunehmen, um den Kindern und allen Beteiligten wieder die gewohnte entspannte und harmonische Stimmung in unserem Fröbelkindergarten zu bescheren.

Meine pädagogischen Schwerpunkte
Da ich als Alltagshelfer nur bedingt pädagogisch arbeiten kann, habe ich in diesem Kindergarten diesbezüglich keinen Schwerpunkt. Allgemein befasse ich mich aber mit dem Thema "Gewaltfreie Kommunikation". Dies umfasst zum einen den Umgangston untereinander, aber darüber hinaus auch die klare Bedürfnisformulierung. Ich bestärke somit die Kinder und die Mitarbeiterinnen darin, ihre Grenzen und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen, wertzuschätzen, ernstzunehmen und klar und deutlich zu äußern. Das fällt bei diesem Team, dass sich seiner gegenseitigen positiven Zugewandtheit richtig sicher sein darf, besonders leicht und es ist eine Freude diese Sicherheit den Kindern weiterzugeben.

Das mache ich besonders gerne bei der Arbeit
Ich höre den Menschen gerne zu. Jeder hat so viel zu erzählen, auch wenn er nichts zu erzählen hat. Schweigend nebeneinander zu sitzen und sich alle Zeit der Welt nehmen zu dürfen, bis das richtige Wort gefunden ist, ist das wolligste Gefühl, das wir spüren dürfen. Die Bedürfnisse der Kinder stehen bei mir an oberster Stelle und ihnen auf Augenhöhe begegnen zu dürfen, ist für mich das größte bei der Arbeit.

Das Besondere am Erzieherberuf ist für mich / Das motiviert mich jeden Tag
Kinder entwickeln sich rasant. Einen positiven Einfluss auf diesem Weg zuhaben motiviert mich jeden Tag.